Windows 7 Service Pack 1 ist jetzt installiert.

Irgendwie hat mich das an allseits geliebte Werbegags erinnert - seit Jahrzehnten (teils auch schon seit über 100 Jahren) schaffen es einige Waschmittelhersteller, jährlich ein neues und noch besseres Produkt auf den Markt zu werfen. So bekommt man jedes Jahr aufs neue das beste und perfekteste Produkt und trotzdem können wir uns darauf verlassen, dass es ein Jahr später noch perfekter als perfekt wird :)
So ähnlich muss sich das auch bei meinem inzwischen 1,5 Jahre alten Laptop die Windows-7-Installation gedacht haben, da ich soeben die Meldung Windows 7 Service Pack 1 ist jetzt installiert. erhielt. Das SP1 von Win7 kam aber schon Mitte/Ende Februar diesen Jahres heraus und in dem Dreh hatte sich mein Laptop das auch gezogen. Irgendwas muss da aber kürzlich durcheinander gekommen sein, da sich das Ding in den letzten Tagen deutlich mehr Updates zog, als andere Win7-Installationen und die Krönung ist jetzt die Neuinstallation des SP1. Na ok, vielleicht hilft’s ja - wobei auch immer. Damit es nicht langweilig wird, darf ich auch gleich noch 2 Updates vom 28.06. nachinstallieren. Aber das muss bis morgen warten, hab keine Lust, schon wieder wegen derartigem Kram neu zu starten …

Eine Reaktion zu “Windows 7 Service Pack 1 ist jetzt installiert.”

  1. admin

    Der Artikel ist schon wieder über einen Monat her, trotzdem noch eine Bemerkung dazu.
    Nach dem SP1 kamen nur noch wenige Tage Updates, die meine andere Win7-Kiste nicht zog bzw. schon längst hatte und dann verhielt sich der Laptop wieder normal. Allerdings ist er seit dem auch in einer anderen Hinsicht endlich ganz normal. Ich hatte nämlich (fast?) von Anfang an ein Problem mit dem Laptop, sobald dieser eine Weile unbeschäftigt herumstand. War der Bildschirm schwarz, so ließ sich zwar durch Tastendruck oder Mausbewegung der Desktop wieder anzeigen, nur reagierte das Gerät auf keinerlei Eingaben. Meist konnte ich erst einige Minuten später, in der Regel ganz kurz vor der nächsten Bildschirm-Schwarzschaltung, normal daran arbeiten. Tja dieses doch recht nervige Phänomen ist seit der Doppel-Updateschwemme plötzlich behoben. Da hat das also doch etwas gebracht - nur beabsichtigt war das seitens Microsoft vermutlich nicht ;)

Einen Kommentar schreiben