Was ist ein Sudoku (Sudoku-Solver Teil 1)

Sudokus sind Rätsel, die nach logischen Methoden mit Zahlen oder Buchstaben in dafür bestimmten Feldern gelöst werden können. Meist handelt es sich hierbei um eine quadratische Anordnung mit 3×3 Blöcken zu je 3×3 Feldern. Dieses Standardsudoku erfreut sich seit wenigen Jahren großer Beliebtheit in zahlreichen Rätselzeitschriften und hat innerhalb kürzester Zeit diverse Varianten, teils mit anderen Formen oder Sonderregeln, hervorgebracht.
Einen Ursprung für diese Zahlenrätsel findet man schon in den aus dem Mathematikunterricht bekannten magischen Quadraten, bei denen die Summe oder das Produkt der Zahlen innerhalb einer Spalte sowie Zeile und oft auch innerhalb der Diagonale ein bestimmtes jeweils gleiches Ergebnis bringt. Die zusätzliche Regel mit der Blockunterteilung ist erst seit 1979 bekannt, konnte sich in Europa aber erst ab dem Jahr 2005 in den Rätselkategorien diverser Zeitungen und Zeitschriften einen festen Platz sichern.
Ein normales 3×3-Sudoku soll mit den Ziffern 1-9 so gefüllt werden, dass jede Zeile, jede Spalte und jeder 3×3-Block jede der Ziffern genau ein Mal enthält. Hierzu werden einige Felder vorgegeben, die leeren Felder müssen durch logische Schlussfolgerungen oder – so nicht anders möglich - durch Probieren den Anforderungen entsprechend aufgefüllt werden, bis jedes der 81 Felder eine Zahl enthält.

Eine Reaktion zu “Was ist ein Sudoku (Sudoku-Solver Teil 1)”

  1. admin

    Zugehörige Artikel:
    Was ist ein Sudoku? - Teil 1
    Sudoku-Varianten - Teil 2
    Sudoku-Strategien - Teil 3
    Sudoku-Löser-Programmierung - Teil 4
    Welche Routinen benötigt man für einen Sudoku-Solver? - Teil 5

Einen Kommentar schreiben