38 Jahre Internet

Das Internet hatte am 29. Oktober seinen 38 Geburtstag. So lange ist es bereits her, seit die beiden amerikanischen Universitäten University of California (Los Angeles) und Stanford Research Institute (Menlo Park) erstmals einige wenige Bytes an Daten über die erste Internetverbindung transferierten. Im ersten Versuch kamen von dem Wort “Log” nur die ersten beiden Bytes am Ziel an, weil der Zielcomputer abstürtzte. Einige Stunden später gelang dann die kleine Datenübertragung über die 50-Kilobit-Verbindung. Schon sechs Wochen später wurden auch die Universitäten von Santa Barbara und Utah an die beiden anderen angeschlossen. Damit verfügte das Internet (damals noch ARPANET) vor 38 Jahren über gerade mal 4 Knoten, einer für heutige Verhältnisse verschwindend niedrigen Anzahl. Immerhin wird die Anzahl der mit dem Internet verbundenen Hosts (Clients+Server) auf inzwischen ca. 500 Millionen geschätzt und wächst nicht nur durch die “alten” Dienste und deren Nutzer weiterhin. Gerade die Telekommunikationsbranche wird durch die seit einigen Jahren kontinuierlich zunehmende Verlagerung des Telefonverkehrs ins Internet und dem seit einiger Zeit laufenden Umstrukturierungen weg von den starren Vermittlungstellenarchitekturen mit ihren eigenen Diensten und Protokollen hin zur billigeren Netzwerktechnik noch viele weitere Teilnehmer ins Internet bringen und somit durch Synergieeffekte auch die ein oder andere Neuerung bringen, die noch vor wenigen Jahren als absurd und futoristisch geklungen haben muss.

Weiterführendes: Wer etwas mehr über die Geschichte des Internets erfahren möchte, findet im Hauptbereich der Domain in der Kategorie Webentwicklung einen kleinen Überblick.

Einen Kommentar schreiben