AVIRA AntiVir verteilt Versionen mit Rootkitschutz

Wie bereits im März im Artikel Trojaner auf Abwegen angekündigt, verteilt AVIRA seit dem 24.04. über die integrierte Updatefunktion die Möglichkeit zum Update auf den Rootkitschutz. Gleichzeitig wurde auch die auf der Cebit angekündigte Unterstützung für Windows Vista fertiggestellt. Neben der 32-Bit-Version wird auch die 32-Bit-Version von Vista unterstützt.
Vor allem die Anpassungen an das in Vista integrierte Sicherheitscenter inklusive der Statusüberwachung und den Funkionalitäten der Benutzerkontenkontrolle (UAC) erforderten weit mehr Entwicklungszeit, als ursprünglich erwartet, so dass sich die Fertigstellung dieser ersten Vista-tauglichen Versionen leicht verzögerte. Die Premium Security Suite verfügt nunmehr auch über einen lernfähigen Spam- und Phishing-Filter, welcher mittels heuristischer Methoden unerwünschte Mails und Phishing-Seiten erkennen soll.

Einen Kommentar schreiben