Billige Druckerpatronen

Die originalen Druckerpatronen der Drucker-Hersteller sind bekanntlich äußerst teuer und wenn man bedenkt, wie billig die Herstellung solcher Tintenpatronen ist, kann man das schon (fast?) als Wucher bezeichnen. Der kleine Plastikbehälter, die kleine Menge Druckertinte darin und der evtl. noch vorhandene Chip kostet zusammengenommen in der Herstellung nur wenige Cent. Lediglich bei Druckerpatronen mit integriertem Druckkopf ist ein etwas höherer Preis auch mit gesundem Menschenverstand nachvollziehbar. Da die Druckerhersteller aber schon seit Jahren einen harten Preiskampf führen und ihre Drucker zu Tiefstpreisen anbieten, versuchen sie aus den später notwendigen Nachkäufen von Tinte die Druckersubventionen (soweit überhaupt vorhanden) auszugleichen und zusätzlich möglichst hohe Gewinne zu erzielen. Logisch, dass dies viele Konkurrenten auf den Plan ruft, die die leicht nachzubauenden Druckerpatronen selbst herstellen und Handy- und Druckerzubehörbedeutend billiger verkaufen. Einige der namhaften Nachbauer sind nur geringfügig günstiger, als die Originale. Viele Online-Versender hingegen beziehen ihre Nachfüllsets und kompletten Tintenpatronen jedoch aus billigeren Produktionsstätten. Nachdem einige der großen Hersteller seit diesem Jahr wegen Patentrechtsverletzungen bei nachgebauten Patronen aus Asien auch deutsche Online-Versender mit Abmahnugnen und Prozessen überzogen haben, mußten einige ihre Angebote einstellen. Mein persönlicher Favorit, der mir als billigster Anbieter für Druckerpatronen bekannt ist, stellte sein Angebot auf amerikanische Produkte um, die die entsprechenden Lizenzen zum Nachbau besitzen. Ich hatte darüber bereits November im Artikel Das Aus für billige Druckerpatronen berichtet und u.a. einen der Newsletter von Druckerzubehoer.de (siehe Banner) entsprechend kommentiert.

Nun wollte ich heute mal schauen, was sich da preislich so geändert hat - immerhin sind die amerikanischen Tintenpatronen teurer, anderseits wollte besagter Händler schon aus Trotz die Preise möglichst lange stabil halten und teilweise sogar gegenüber den asiatischen Patronen senken.

Druckerpatronen-Bestellung für Canon i320

Ich habe noch ein etwas älteres Modell des bekannten Herstellers Canon, welches vor einigen Jahren im unteren Preissegment verkauft wurde. Da ich den Drucker mitunter monatelang kaum nutze, ist das Druckbild inzwischen (durch Ablagerungen im Druckkopf) sehr schlecht geworden, weshalb auch eine Reinigung sinnvoll wäre. Ich bestellte daher folgendes:

Tintenpatrone XL “schwarz“, 9,5 ml Canon i320 4,26 Euro √° 0,71 Euro
Tintenpatrone XL “farbig“, 16,5 ml Canon i320 3,27 Euro √° 1,09 Euro
Pflegepatrone “farbig”, 17 ml Canon i320 1,46 Euro
Pflegepatrone “schwarz”, 10 ml Canon i320 0,95 Euro
Druckkopf-Spezialreiniger, 100 ml Canon i320 3,66 Euro

Also das hat mich mal wieder fast vom Stuhl gehauen - 6 Schwarzpatronen, 3 farbige und dazu noch je eine Pflegepatrone und ein komplettes Reinigungsset waren so billig, dass ich gleich mal noch nachguckte, was ich noch an Handy Zubehör mitbestellen könnte:

Autoladekabel Siemens S65 2,11 Euro
Mobile Freisprecheinrichtung Siemens S65 1,24 Euro

Insgesamt kam ich somit mit einer für vermutlich selbst bei regelmäßiger Nutzung weit über ein Jahr reichenden Menge an Druckerpatronen für meinen Canon-Drucker, diversem Reinigungsmaterial und zwei Kleinigkeiten für mein Handy auf gerade mal 16,95 Euro. Nur durch die (günstigen) Versandkosten von 4,97 Euro (innerhalb Dtl., Hermes versichert) kam ich überhaupt auf einen Preis, den man sonst bei sehr günstigem Einkauf für je 1x Originalpatronen schwarz und farbig (ca. 21 Euro) bezahlt.

Handy- und Druckerzubehör Insofern kann ich diesen Anbieter für kompatible und wirklich billige Druckerpatronen auch weiterhin bedenkenlos weiterempfehlen.

3 Reaktionen zu “Billige Druckerpatronen”

  1. admin

    Das Erstaunlichste für mich war ein Vergleich mit einer älteren Rechnung des gleichen Druckerzubehör-Anbieters von 2005: da waren die theoretisch günstigeren asiatischen Patronen mit 0,93 bzw. 1,44 Euro sogar noch einen Tick teurer!

  2. Nina

    Ich habe mir bisher auch immer die teuren Druckerpatronen aus dem Laden gekauft. Irgendwann wurde ich es Leid, denn bei uns im Haushalt wird viel gedruckt, sei es, die Kinder benötigen etwas für die Schule oder mein Mann für seine Arbeit. Es kostete uns immer ein Vermögen im Monat. Dann traff ich auf diese Seite und schaute mich ein wenig um. Bei den Preisen bestellte ich sofort etwas und bin sehr zufrieden damit, man merkt wirklich keinen Unterschied zu den anderen Patronen und das für so wenig Geld. Die Lieferung verlief auch sehr schnell, somit bestelle ich jetzt nur noch dort. Lieben Gruß, Nina

  3. admin

    Naja, die Preise von vor 8,5 Jahren (so alt ist der Artikel inzwischen) bekommt man inzwischen auch nicht mehr, aber die Alternativen bleiben trotzdem noch immer deutlich günstiger, als die originalen Patronen der Drucker-Hersteller.

Einen Kommentar schreiben